Subnavigation

Suche auf der Website:

Milchpur Magazin

Deutschlandweites Projekt zur Verbesserung der Eutergesundheit

Was ist „milchQplus“?

 „milchQplus“ ist der Name des DLQ-Projektes zur Verbesserung der Eutergesundheit. Der MPR ist bei diesem Projekt – zusammen mit allen deutschen LKVs, dem MPR Baden-Württemberg und dem Rechenzentrum VIT – mit an Bord. Ziel des Vorhabens ist es, das Vorkommen von Eutererkrankungen deutlich zu reduzieren und die damit einhergehenden Milchverluste und Kosten zu senken.

 

Der Deutsche Verband für Leistungs- und Qualitätsprüfungen e.V. (DLQ), Bonn, sowie die Fachhochschule Hannover, Abteilung Bioverfahrenstechnik – Mikrobiologie, starten ein deutschlandweites Programm zur Verbesserung der Eutergesundheit in Milchviehherden. Finanziell unterstützt wird dieses über drei Jahre laufende Vorhaben durch das Programm zur Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

 

In dem Projekt wird auf zwei sich ergänzenden Ebenen gearbeitet. Auf der ersten Ebene werden die Voraussetzungen geschaffen, um auf Basis der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse und der bereits verfügbaren Proben und Daten der Milchleistungsprüfung klare Handlungsempfehlungen zur Reduzierung der Mastitisprävalenz für landwirtschaftliche Betriebe und ihre betreuenden Tierärzte zu geben. Auf der zweiten Ebene soll eine standardisierte Methode der Zelldifferenzierung von in der Milch vorkommenden somatischen Zellen entwickelt werden. Hierauf aufbauend ist es das Ziel eine innovative Hochdurchsatzmethode auf der Basis bestehender Routinegeräte zur Zellzahlbestimmung zu entwickeln, welche die Zelldifferenzierung in Proben aus der Milchleistungsprüfung erlaubt. An der Entwicklung dieser Methode wird sich der MPR mit seinen Laborressourcen beteiligen.

 

 Warum engagiert sich der MPR bei diesem Projekt?

 

Nicht nur die Analyse der Rohmilch, sondern auch die Verbesserung der Milchqualität ist für den MPR ein wichtiges Anliegen. Dies ist auch in der Satzung verankert.

 

Auszug aus der Satzung des MPR:

 

§ 2 Absatz 1:

Der Verein versteht sich als neutrale Prüfeinrichtung. Er hat die Aufgabe die Qualität der in Bayern erzeugten und an bayerische Molkereien angelieferte Milch zu kontrollieren und zu fördern. Darüber hinaus ist er berechtigt, auch andere Maßnahmen durchzuführen, die der Sicherung und Verbesserung der Milchqualität in Bayern dienen. Insofern dient der Vereinszweck auch unmittelbar dem gesundheitlichen Verbraucherschutz.“


Weitere Informationen

In Ihrer aktuellen Milchpur und auf der Homepage des DLQ finden Sie weitere Informationen zu diesem Projekt. Die Broschüre zu milchQplus können Sie hier herunterladen:

PC Version
Mobile Version