Subnavigation

Suche auf der Website:

Milchpur Magazin

Landtagsabgeordnete der Freien Wähler und Landesarbeitskreis Landwirtschaft zu Besuch beim MPR

Mitte Februar folgten die Mitglieder des Landesarbeitskreises Landwirtschaft der FREIEN WÄHLER und die landwirtschaftliche Spitzengruppe der Landtagsfraktion einer Einladung zum Milchprüfring in Wolnzach.
Vorsitzender Hans Epp und Geschäftsführer Dr. Christian Baumgartner begrüßten neben
den Kommunalpolitikern aus allen Regionen Bayerns, selbst aktive Landwirte, vor allem die beiden Landtagsabgeordneten Ulrike Müller, Milchbäuerin aus dem Allgäu und agrarpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion und Dr. Leopold Herz, Landwirt und forstpolitischer Sprecher.
Nachdem Dr. Christian Baumgartner einen kurzweiligen Überblick über die Historie des Milchprüfrings und seine Bedeutung als neutrale Prüfinstitution für die bayerischen Landwirte gab, durften die Abgeordneten und die Mitglieder des Arbeitskreises eine interessante Führung durch die Welt der Rohmilchanalytik erleben.
Für die Landwirte, die von der Arbeit des MPR meist nur die Proberöhrchen und den Außendienstmitarbeiter kennen, war dieser aufschlussreiche Einblick in Europas modernstes Labor für Milchanalytik eine willkommene Abwechslung zum politischen Alltag und der Arbeit im Stall.
Im Anschluss tauschten sich die Mitglieder des Landesarbeitskreises mit den Abgeordneten der Landtagsfraktion zu aktuellen agrarpolitischen Themen aus und Agrarsprecherin Müller stellte die aktuellen parlamentarischen Initiativen der Freien Wähler vor.
Agrarsprecherin Müller sieht im Milchprüfring eine tragende Säule der Milchwirtschaft in Bayern. „Gerade im Hinblick auf zunehmende Anforderungen an die Produktqualität und Lebensmittelhygiene ist der Milchprüfring als unabhängige, neutrale Institution unverzichtbar für die bayerischen Milchbauern“ erklärte Müller.
Die Mitglieder des Landesarbeitskreises wünschen sich weiterhin eine gute Kommunikation und Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Milchprüfrings vor Ort. Dies sei natürlich auch im Sinne des Milchprüfrings, bestätigte Dr. Baumgartner und sagte das entsprechende Engagement seiner Mitarbeiter zu.

PC Version
Mobile Version