Subnavigation

Suche auf der Website:

Milchpur Magazin

Deutsche Milchleistungsprüfung 2013

Mit dem Zugewinn von über 61.000 Kühen sind 2013 von über 3,6 Millionen Milchkühen in der Deutschen Milchleistungsprüfung (MLP) Daten für das Herdenmanagement und der züchterischen Weiterentwicklung erhoben worden. Gleichzeitig stehen durch diese MLP für über 85 % der Milchkuhpopulation monatlich auch Informationen zur Eutergesundheit und Stoffwechselgesundheit sowie weitere Kennzahlen zur Verfügung. Diese vorhandenen Daten sind tierbezogene Indikatoren, die nachprüfbare  Aussagen über die Tierwohlsituation (Gesundheit und Wohlbefinden) im Praxisbetrieb erlauben. Somit kann das erreichte Maß und der Trend an Tierwohl auf sachlicher Ebene veranschaulicht werden. Die annähernd 54.000 an der MLP teilnehmenden Milchviehbetriebe berücksichtigen die Indikatoren für ihr Betriebsmanagement und können so einzelbetrieblich Entscheidungen, die die Verbesserung der Tiergesundheit mit der Produktivitätssteigung verbinden, treffen.

Die Milchleistungsunterschiede zwischen den Bundesländern sind vor allem in den jeweils dort vorrangig gehaltenen Rassen begründet. Im Süden bilden die Zweinutzungsrassen den Schwerpunkt, während in den anderen Gebieten überwiegend milchbetonte Rassen gemolken werden. Wenn auch in allen Bundesländern nahezu gleich der Strukturwandel mit dem jährlichen Rückgang der Betriebszahlen von insgesamt fast 5 % voranschreitet, so wächst andererseits die Kuhzahl auf den verbleibenden Betrieben, was insbesondere in den westdeutschen Küstenbundesländern sichtbar ist, deren Betriebe in großen Schritten ihre Herden aufstocken.

Im Schnitt hielten die deutschen Milchviehbetriebe in dem aktuell abgeschlossenen Prüfjahr 67 (+4 zu 2012) Kühe und ermolken 8.221 kg Milch (-16 kg) je Kuh. Die produzierte Fett- und Eiweißmenge blieb mit 620 kg (-1 kg) wie auch der Fett- und Eiweißgehalt nahezu konstant. Der extreme und regional ungleiche Witterungsverlauf im zurückliegenden Prüfjahr spiegelt sich in den unterschiedlichen Leistungsentwicklungen der einzelnen Bundesländer wider.

Mehr unter www.dlq-web.de.

Tabelle 1:Durchschnittsleistungen aller MLP-Kühe 2013 nach MLP-Organisationen
Land Betriebe

Kühe1)

gesamt

Kuhzahl

Ø/Betrieb

Milch Fett Eiweiß  
kg % kg % kg  
Baden-Württemberg 6.047 284.612 47,1 7.330 4,15 304 3,41 250  
Bayern 23.563 965.205 41,0 7.341 4,16 306 3,50 257  
Brandenburg 487 151.226 310,5 9.152 4,02 368 3,37 308  
Hessen 2.235 123.629 55,3 7.988 4,13 330 3,36 268  
Mecklenburg-Vorpommern 622 169.886 273,1 9.045 4,05 366 3,38 306  
Niedersachsen 9.153 728.962 79,6 8.802 4,10 361 3,39 298  
Nordrhein-Westfalen 4.895 343.028 70,1 8.611 4,12 355 3,39 292  
Rheinland-Pfalz-Saar 1.705 112.794 66,2 7.612 4,14 315 3,34 254  
Sachsen 826 181.775 220,1 9.226 4,06 375 3,40 314  
Sachsen-Anhalt 458 118.320 258,3 9.114 4,00 365 3,40 310  
Schleswig-Holstein 3.597 330.093 91,8 8.116 4,21 342 3,39 275  
Thüringen 381 107.832 283,0 9.245 4,03 373 3,39 313  
Deutschland 2013 53.969 3.617.362 67,0 8.221 4,12 339 3,41 281  
gegenüber Vorjahr -2.714 +61.160 +4,2 -16 +0,01 ±0 -0,01 -1  
1) Durchschnittliche Kuhzahl für das Prüfjahr, die anhand der Futtertage der Einzelkühe errechnet wird.
   
   
   
   
Tabelle 2: Veränderungen 2012 - 2013  
Land relativ % absolut
Betriebe Kühe Milch kg Fett  kg Eiweiß kg
Baden-Württemberg -4,0 +0,9 -129 -6 -6
Bayern -6,8 +0,1 -8 +1 ±0
Brandenburg -1,8 +2,4 -19 ±0 -1
Hessen -4,5 +0,7 -129 -5 -6
Mecklenburg-Vorpommern -2,4 +0,3 146 +5 +4
Niedersachsen -2,6 +4,5 +1 ±0 ±0
Nordrhein-Westfalen -3,7 +2,3 -70 -3 -3
Rheinland-Pfalz-Saar -2,9 +1,2 -276 -13 -12
Sachsen -2,1 +0,1 +49 +4 +2
Sachsen-Anhalt -2,6 +1,0 ±0 +1 +1
Schleswig-Holstein -2,4 +3,4 -3 ±0 -1
Thüringen -1,8 -0,2 +65 +6 +2
Deutschland 2013 -4,8 +1,7 -16 ±0 -1

DLQ, Bonn, 3. Dezember 2013

PC Version
Mobile Version
Der Milchprüfring Bayern e.V. verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität anzubieten. Mit ihrer Hilfe können wir Komfort und Qualität unseres Services verbessern. Durch die Nutzung der Milchprüfring Bayern Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos