Subnavigation

Suche auf der Website:

Milchpur Magazin

Zahl der mit BVD-Virus infizierter Tiere rückläufig

Die aktuell vom Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf der Insel Riems veröffentlichte Statistik zur Bovinen Virusdiarrhoe (BVD) zeigt von 2011 bis 2014 einen Rückgang des Anteils persistent mit dem BVD-Virus infizierter Tiere (PI). Seit dem 1. Januar 2011 wurden insgesamt gut 44.000 PI-Tiere diagnostiziert. Dabei sank der Anteil der PI-Tiere bezogen auf alle geborenen Kälber von 0,5 Prozent im Jahr 2011 auf 0,14 Prozent im Jahr 2013. Für das erste Quartal 2014 werden sogar nur 0,007 Prozent angegeben. Allerdings kann es sein, dass die Zahlen für dieses Quartal noch korrigiert werden müssen. Die Erfassung der PI-Tiere erfolgt seit dem Inkrafttreten der "Verordnung zum Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovinen-Virusdiarrhoe-Virus (BVD-VO)" Anfang 2011 in einer zentralen Datenbank.

Mehr unter http://www.fli.bund.de/de/startseite/institute/institut-fuer-virusdiagnostik/referenzlabore/nrl-fuer-bvdmd/bvd-statistik.html

 

Textquelle: Vetion

Fotoquelle: MPR

PC Version
Mobile Version