Subnavigation

Suche auf der Website:

Milchpur Magazin

- News Archiv 2015

Artgerechter Umgang mit Rindern

Für einen artgerechten und stressarmen Umgang mit Rindern ist es in erster Linie wichtig, die tierindividuelle Wahrnehmung zu verstehen, die Sprache der Tiere richtig zu deuten und die Grundprinzipien gängiger Lerntheorien zu kennen. Dies beschreibt die Tierärztliche Umschau in ihrem Artikel zur erfolgreichen Kommunikation zwischen Mensch und Tier. Weitere Infos...

Trächtigkeitstest über die Milchprobe

Schnell und sicher zur Trächtigkeitsuntersuchung über die Milchprobe — nach diesem Grundsatz haben das Landeskuratorium der Erzeugerringe für tierische Veredelung in Bayern e.V. (LKV)  und der Milchprüfring Bayern e.V. (MPR) die Trächtigkeitsuntersuchung mit dem so genannten PAG-Test als neue Dienstleistung für die bayerischen Milcherzeuger auf den Markt gebracht.

Kälber mit Mutterkontakt sind aktiver

Kälber von Milchkühen werden in der Regel in den ersten 24 Lebensstunden von ihren Müttern getrennt. Doch diese frühe Trennung hat auch Langzeiteffekte. Denn Rinder, die mit der Mutter aufwachsen konnten, zeigen höhere Sozialkompetenz. Weiter...

Oberbayerin und Oberpfälzerin sind die Milchhoheiten 2015

Seit 30 Jahren gibt es in Bayern eine Milchkönigin. Im royalen Jubiläumsjahr hat heute die 24-jährige Susanne Polz aus Söchtenau die Krone übernommen. Eva-Maria Bäuml aus Schwandorf wurde zur Milchprinzessin gekürt. Die beiden sind nun zwei Jahre lang Botschafterinnen für Milch- und Käseprodukte aus Bayern und repräsentieren das Milchland Bayern im In- und Ausland auf Messen, Presseterminen, Handelsaktionen und Verbraucherveranstaltungen.

Big Data im Milchviehstall - KLAUENfitnet

Mit starken Partnern aus Wissenschaft - der Klinik für Klauentiere der Freien Universität Berlin, der Klauenexpertin Dr. Andrea Fiedler und dem Institut für Landtechnik der Universität Bonn -  und Wirtschaft -  der Data Service Paretz und Lemmer Fullwood GmbH sowie den bundesweiten Rechenstellen RDV EDV-Entwicklungs- und Vertriebs GmbH und Vereinigte Informationssysteme Tierhaltung, startet der Deutsche Verband für Leistungs- und Qualitätsprüfungen ein interdisziplinäres Vorhaben zur Überwachung und Verbesserung der Klauengesundheit in Milchviehherden.

Wussten Sie schon...?

...wie man sich für unseren E-Mail-Service anmeldet?

Sie möchten die Benachrichtigungen über Grenzwertüberschreitungen nicht mehr mit der Post, sondern auf unserer Homepage abrufen? Dann können Sie sich für den E-Mail-Service anmelden. Sie bekommen dann eine E-Mail, dass ein Benachrichtigungsschreiben auf der Homepage des MPR vorliegt. Sie können somit zeitnah reagieren und sparen Kosten. Weitere Infos...

Casein-Micellen als idealer Logistikpartner

Viele Vitamine und deren Vorstufen lieben und brauchen Fett – sie sind lipophil. Doch gerade das Fett, das Vitamin A, D oder E benötigen, um im Menschen lebenswichtige Funktionen zu erfüllen, ist in vielen Lebensmitteln nicht mehr gern gesehen: Der Trend zu fettreduzierten und fettfreien Lebensmitteln ist ungebrochen. In diesen Lebensmitteln haben die lipophilen Nährstoffe daher keine Chance, aktiv zu werden.

Von der Dotterkugel bis zum Ei im Nest

Ein Ei entsteht aus einer Dotterkugel, die sich auf ihrem Weg durch den Eileiter der Legehenne zu einem fertigen Ei entwickelt. Im Eileiter der Henne wird das Ei spiralförmig gedreht, damit sich das Eiweiß gleichmäßig um die Kugel verteilt. Nach einer hauchdünnen Schalenhaut entsteht die 0,4 mm dicke Außenschale aus Kalk. Im letzten Schritt wird das Ei mit einer wachsähnlichen Schicht überzogen, damit es vor dem Austrocknen und dem Befall von Schadstoffen geschützt ist. Nach 24 Stunden ist das Ei fertig und wird von der Henne in das Nest gelegt.

Alles optimal für die Milchkuh

„Zucht, Haltung, Futter, Pflege – alles optimal für die Milchkuh“, so fasst der Projektkoordinator Prof. Hubert Spiekers von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft das Projekt „optiKuh“ zusammen. Diese Faktoren müssen ineinandergreifen, um die optimalen Bedingungen für Milchkühe zu erreichen.

Milchpur 1/2015 erschienen

Wir freuen uns Ihnen die neue Ausgabe der Milchpur überreichen zu dürfen. Wie gewohnt erhalten Sie diese in den nächsten Tagen über Ihren Milchsammelwagenfahrer zugestellt. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Ausgabe unseres Magazins. Hier finden Sie das pdf der aktuellen Ausgabe der

Hier gehts weiter zum Inhalt...

PC Version
Mobile Version
Der Milchprüfring Bayern e.V. verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität anzubieten. Mit ihrer Hilfe können wir Komfort und Qualität unseres Services verbessern. Durch die Nutzung der Milchprüfring Bayern Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos