Subnavigation

Suche auf der Website:

Milchpur Magazin

Oberbayerin und Oberpfälzerin sind die Milchhoheiten 2015

30 junge Damen aus Bayern hatten sich um das Milchhoheitenamt beworben. Zehn Kandidatinnen waren ins Finale gekommen und durften sich in den letzten zwei Tagen in Wasserburg vor einer Jury, bestehend aus Vertretern der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM) und weiteren Verbänden, des Bayerischen Staatsministeriums sowie der Presse vorstellen und ihr Wissen über die bayerische Milch und Milchwirtschaft zeigen. Am meisten überzeugten dabei Susanne Polz und Eva-Maria Bäuml. Susanne Polz ist Lebensmitteltechnologin und arbeitet bei einer Molkerei in Bad Aibling. Eva-Maria Bäuml kommt aus einem milchwirtschaftlichen Betrieb und ist milchwirtschaftliche Laborantin bei einer Molkerei in Schwarzenfeld.

Günther Felßner, Vorsitzender der LVBM, zeigt sich begeistert über die Auswahl der Jury: „Die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft freut sich auf zwei spannende Jahre mit Susanne Polz und Eva-Maria Bäuml. Die beiden überzeugen durch ihre Begeisterung für die Milch, ihr Auftreten und ihre Fachkenntnisse und geben der bayerischen Milchwirtschaft gleichzeitig ein sympathisches Gesicht.“
Ihren ersten großen Auftritt werden die beiden Hoheiten am 30. Mai 2015 in Kempten haben. Hier veranstaltet die LVBM ein großes Festival unter dem Motto „Die Milch ist bunt“ mit renommierten Street-Art-Künstlern anlässlich des Internationalen Tages der Milch am 1. Juni.

Ehemalige Milchhoheiten aus 30 Jahren feiern die neuen Milchbotschafterinnen
Von dem Amt haben viele der Frauen profitiert, sei es durch das Knüpfen von wichtigen Kontakten, das Erlernen von Auftritten, die gewonnene Beredsamkeit, sowie das erworbene Fachwissen. Das zeigt auch ein Blick zurück: Unter den ehemaligen 34 Milchhoheiten, von denen mehr als zwei Drittel zur Krönung der Neuen erschienen sind, finden sich viele gestandene Frauen, die immer noch erfolgreich in der Milchwirtschaft tätig sind. Aber auch politische Karrieren sind entstanden und der einen oder anderen hat das Amt sicherlich im späteren Beruf oder als Einstieg in den Job geholfen.

© LVBM

PC Version
Mobile Version
Der Milchprüfring Bayern e.V. verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität anzubieten. Mit ihrer Hilfe können wir Komfort und Qualität unseres Services verbessern. Durch die Nutzung der Milchprüfring Bayern Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos