Subnavigation

Suche auf der Website:

Milchpur Magazin

Strukturwandel in der Milchviehhaltung

Im Mai 2014 wurden in Deutschland 4.311 Mio. Milchkühe gezählt. Das entspricht 2,1 % mehr als im Monat des Vorjahres und ist der höchste Bestand, seitdem die Erhebung der Tierzahlen über die HIT (Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere)-Datenbank erfolgt. Dabei werden in allen Bundesländern mehr Kühe gehalten. Am stärksten hat sich die Zahl mit + 3,7 % in Niedersachsen ausgeweitet. Unterdurchschnittlich war das Wachstum in Bayern und in Hessen. In den neuen Bundesländern nahm der Milchkuhbestand wie im Bundesgebiet insgesamt im Schnitt um mehr als 2 % zu.

Der Strukturwandel beschleunigte sich dabei allerdings auch weiter. Die Zahl der Milchkuhhaltungen ist auf 77.669 gesunken. Damit ist die Zahl der Kuhställe innerhalb eines Jahres trotz der steigenden Kuhzahlen um 4,1 % geschrumpft. Im Schnitt wurden 55,5 Tiere gehalten und damit knapp 11 Tiere mehr als noch 2010.

Deutschland: Milchkühe nach Bundesländern
Monat der Zählung in 1.000 Mai 12 Nov 12 Mai 13 Nov 13 Mai 2014x ±% Vj.
Baden-Württemberg 346 340 343 343 352 + 2,7
Bayern 1.231 1.219 1.219 1.218 1.224 + 0,4
Brandenburg 159 159 161 163 165 + 2,4
Hessen 145 144 146 146 148 + 1,8
Mecklenburg-Vorpommern 177 178 178 180 183 + 2,5
Niedersachsen 798 804 819 838 850 + 3,7
Nordrhein-Westfalen 401 403 410 418 423 + 3,0
Rheinland-Pfalz 117 117 118 119 121 + 2,3
Saarland 14 15 15 15 15 + 3,4
Sachsen 188 187 188 188 192 + 2,0
Sachsen-Anhalt 124 124 125 125 127 + 1,5
Schleswig-Holstein 376 388 386 400 395 + 2,8
Thüringen 109 108 109 110 112 + 2,8
Deutschland 2) 4.191 4.190 4.223 4.268 4.311 + 2,1
dv. Früheres Bundesgebiet 2) 3.433 3.435 3.461 3.502 3.532 + 2,1
Neue Bundesländer 758 756 762 766 779 + 2,2
1) Basis HIT-Datenbank; 2) einschließlich Stadtstaaten; x) vorläufig;  Quelle: Statistisches Bundesamt, eigene Berechnungen                                                                                     © ZMB
PC Version
Mobile Version