Subnavigation

Suche auf der Website:

Milchpur Magazin

Beitragssätze der TSK für 2017

Als Tierseuchenbeiträge für das Jahr 2017 sind zu entrichten:

a)    für jedes Rind (auch Kalb) einschließlich Bison, Wisent, Wasserbüffel je Tier 5,70 Euro
b)    für jedes Pferd (auch Fohlen) je Tier 1,20 Euro
c)    für jedes Schwein (auch Ferkel)    je Tier 0,80 Euro
d)    für jedes mindestens zehn Monate alte Schaf je Tier 1,10 Euro
e)    für jedes Huhn und jeden Hahn (auch Küken) je Tier 0,03 Euro
f)     für jedes Truthuhn und jeden Truthahn (auch Küken) je Tier 0,14 Euro

Tierseuchenbeiträge von insgesamt weniger als 2,50 € werden nicht erhoben.

Die Bayerische Tierseuchenkasse ist gesetzlich verpflichtet, für den Seuchenfall ausreichende, angemessene Rücklagen für jede Tierart zu bilden. Sorgfältig werden dafür zur Bestimmung der notwendigen Rücklagenhöhe regelmäßig die jeweiligen Tierseuchenrisiken und die im Seuchenfall voraussichtlich anfallenden Kosten analysiert und ausgewertet.

Wie bereits in den Vorjahren werden dieTierzahlen der Rinder zum 01.01.2017 aus der HIT-Datenbank übernommen. Für Rinder haltende Betriebe bedeutet dies, dass sie den zugesandten Meldebogen 2017 nur zurücksenden müssen, wenn sie außer den Rindern auch noch andere beitragspflichtige Tierarten halten, die Tierhaltung im Jahr 2016 aufgegeben haben oder zu zwei EU-rechtlichen Fragen Angaben machen müssen.

Die Tierbestandsmeldung zum 01.01.2017 kann auch über den Online-Zugang auf der Internetseite der Tierseuchenkasse (www.btsk.de) oder per Smartphone/Tablet über den aufgedruckten QR-Code auf dem zugesandten Meldebogen mit Hilfe eines QR-Code-Readers erfolgen.

Die Bayerische Tierseuchenkasse hofft auf die Mithilfe der Tierhalterinnen und Tierhalter, um auch in Zukunft eine reibungslose Datenübernahme und damit korrekte Beitragserhebung gewährleisten zu können.

© Bayerische Tierseuchenkasse, November 2016

PC Version
Mobile Version