Subnavigation

Suche auf der Website:

Milchpur Magazin

Film ab – Schüler auf den Spuren der Milch

In Zusammenarbeit mit dem FWU Institut für Film und Bild veröffentlicht die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM) einen modernen Lehrfilm, der sich an allgemeinbildende und berufsbildende Schulen (Klasse 5 – 10) richtet. Der Film zeigt am Beispiel der Milchwirtschaft in Bayern, wie Milch heute erzeugt und weiterverarbeitet wird, bis sie schließlich als hochwertiges Milchprodukt im Kühlregal steht.

Der rund 20-minütige Film sowie weitere Arbeitsmaterialen wie Grafiken und Arbeitsblätter stehen den Schulen kostenfrei als DVD oder Download über das FWU Institut für Film und Bild zur Verfügung. Der Film ist als Ergänzung zum Lehrplan gedacht und ermöglicht Lehrern eine unkomplizierte Integration des Themas Milchwirtschaft in den Unterricht. „Uns ist es wichtig, auch jüngeren Altersgruppen die Milchwirtschaft so zu zeigen wie sie ist, nämlich modern und innovativ“, erklärt Günther Felßner, Vorsitzender der LVBM, „Der Schulfilm ist Teil unserer vielfältigen Maßnahmen Verbraucher zielgruppengerecht zu informieren und mit ihnen in den Dialog zu treten.“

Der Weg der Milch
Der Lehrfilm beschäftigt sich mit Fragen rund um die Milch. So beginnt der Weg der Milch direkt bei den über 30.000 Milcherzeugern in Bayern. Von der Haltung, über Fütterung und Tierwohl hin zu den verschiedenen Melkmethoden, Schüler erfahren direkt vom Landwirt, wie ein Milchviehbetrieb heute funktioniert. Außerdem gibt der Film interessante Einblicke in die Arbeit von Molkereien, zeigt verschiedene Herstellungsprozesse und klärt über Hygienevorschriften sowie Qualitätskontrollen auf. Den Schülern werden zentrale Begriffe, wie Pasteurisierung und Homogenisierung einfach erklärt und z.B. die einzelnen Schritte der Käseherstellung veranschaulicht. Lehrern bietet die DVD neben dem Film, bzw. den einzelnen Sequenzen umfangreiche weitere Materialien, wie Arbeitsblätter inklusive Lösungen und verschiedene Grafiken. Das Gesamtpaket ist interaktiv gestaltet, d.h. Schüler werden zu eigenen Recherchen motiviert und üben sich in Medienkompetenz. Die Entwicklung und Produktion der DVD erfolgte in enger Kooperation der LVBM mit dem FWU Institut für Film und Bild und wurde von verschiedenen Akteuren aus der Milchbranche unterstützt.

Premiere an der Mittelschule in Kaufering
Zur Premiere des neuen Schulfilms besuchte Günther Felßner, Vorsitzender der LVBM, die Mittelschule Kaufering – natürlich mit der frischgepressten DVD im Gepäck. Mit dieser symbolischen Übergabe ist der Startschuss für weitere Schulen gefallen. Der Film sowie die ergänzenden Materialien sind ab sofort kostenfrei über www.fwu.de (Mediathek und Shop) als DVD oder Download erhältlich. Das FWU Institut für Film und Bild ist das Medieninstitut der 16 Bundesländer und auf die Produktion von Lehr- und Lernmittel spezialisiert.

Über die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft e.V. (LVBM)
Seit 1956 setzt sich die LVBM für Qualität, Genuss und Erfolg der heimischen Milchprodukte ein und bietet ihren Mitgliedern – Verbänden von Erzeugern, verarbeitenden Betrieben, Handel und Verbrauchern – ein Dach für gemeinsamen Austausch. Sie bündelt die Interessen der Organisationen, die in der bayerischen Milchwirtschaft tätig sind, fördert den Absatz von Milcherzeugnissen, informiert Verbraucher und Multiplikatoren über Produkte, Rezepte und aktuelle Fragen der Ernährung. Den Vorsitz der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft hat Günther Felßner seit Januar 2014 inne. Dr. Maria Linderer ist Geschäftsführerin des Verbandes mit Sitz im „Haus der Milch" in München.
Die Milchwirtschaft ist ein wichtiger Faktor für die Wirtschaft im Freistaat: circa 7,7 Mio. Tonnen Milch werden aus rund 32.000 Milcherzeugerbetrieben in Bayern angeliefert und in 88 Molkereien und Käsereien verarbeitet.

Mehr Informationen unter www.milchland-bayern.de

PC Version
Mobile Version