Subnavigation

Suche auf der Website:

Milchpur Magazin

Impfung gegen die Blauzungenkrankheit

BTV-8 breitet sich in Frankreich derzeit weiter aus. Die Sperrzonen reichen aktuell bereits bis an die deutsche Grenze nach Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Der Landesausschuss der Bayerischen Tierseuchenkasse hat daher am 21.04.2016 beschlossen, einen Impfzuschuss analog zu BTV-4 auch für eine Impfung gegen BTV-8 zu gewähren. Der Zuschuss kann bei der Bayerischen Tierseuchenkasse beantragt werden. Voraussetzung für die Gewährung des Zuschusses ist unter anderem, dass die Impfung von der zuständigen Behörde genehmigt war.

Bereits bei seiner Sitzung am 01.03.2016 hatte der Landesausschuss beschlossen, die freiwillige Impfmaßnahme gegen BTV-4 mit 1,00 € pro durchgeführter Impfung beim Rind und 0,25 € pro durchgeführter Impfung beim Schaf zu bezuschussen. Gründe waren die rasche Ausbreitung von BTV-4 vom östlichen Mittelmeer über den Balkan bis nach Österreich und das vom Friedrich-Loeffler-Institut als wahrscheinlich bis hoch eingeschätzte Eintragsrisiko für BTV-4 nach Bayern.

Weitere Infos finden Sie auf der Homepage der Bayerischen Tierseuchenkasse.

Quelle: TSK

PC Version
Mobile Version
Der Milchprüfring Bayern e.V. verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität anzubieten. Mit ihrer Hilfe können wir Komfort und Qualität unseres Services verbessern. Durch die Nutzung der Milchprüfring Bayern Homepage erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos