Subnavigation

Suche auf der Website:

Milchpur Magazin

Frohe Weihnachten...

…und ein glückliches, gesundes neues Jahr 2018. Natürlich möchten wir Sie auch über die Feiertage mit einer schönen aktuellen Meldung beglücken. Diesmal aus dem Bereich der Tierernährung - nicht nur uns Menschen schmecken die Weihnachtsgewürze :-)

Zimt, Nelken, Anis und Co für gesunde Tiere

Kühe und Schweine verfügen über rund 20.000 Geschmacksknospen – das sind doppelt so viele wie bei uns Menschen. Kein Wunder, dass den Tieren bei Zimt, Nelken, Anis und Co. sprichwörtlich das Wasser im Mund zusammenläuft. In der natürlichen Tierernährung macht man sich dieses Wissen zunutze. Denn wie bei uns Menschen regen sie den Appetit an und verbessern die Verdauung.

Es sind vor allem die Düfte und Geschmäcker, die Weihnachten für uns Menschen zu einem sensorischen Erlebnis machen. So ist es auch bei den Tieren, deren Futter mit Kräutern oder Gewürzen verfeinert wird. Deren aromatische Komponenten wirken sich auf die Gesundheit der Tiere äußerst positiv aus: Sie regen den Appetit der Tiere an, außerdem verbessern sie die Verdauung.

„Die Ansprüche an die natürlichen Futtermittelzusatzstoffe sind klar: Euterentzündungen, oder Pansenazidose vorzubeugen, und dass es die Kühe gerne fressen – dadurch werden Futteraufnahme und Milchleistung beeinflusst“, so Gerhard Reingruber, Landwirt aus Inzersdorf.

Die präzise kombinierten Extrakte unterstützen beispielsweise die Sekretion von Verdauungsenzymen, tragen damit auch zur Entwicklung einer gesunden Darmflora bei und helfen, das Immunsystem zu stärken. Der Landwirt spart dadurch Kosten und umweltschädliche Emissionen aus der Tierproduktion können reduziert werden.

Wie wir also zu einem Kräutertrank greifen, um unser leckeres Weihnachtsessen besser verdauen zu können, profitieren die Tiere von pflanzlichen Futtermittelzusatzstoffen. So haben es bekannte Gewürze und Kräuter von Küche ins Tierfutter geschafft.

© in Anlehnung an die Pressemitteilung der Delacon Biotechnik GmbH

PC Version
Mobile Version