Audits

Akkreditierung des Labors nach DIN EN ISO/IEC 17025
Bei der Akkreditierung nach dieser internationalen Norm werden die allgemeinen Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlaboratorien überprüft. Bereits seit 1997 ist das Labor des Milchprüfrings akkreditiert. Damit entspricht das Labor allen aktuellen Erfordernissen und es dokumentiert den hohen Qualitätsstandard des mpr.

Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17020
Im Außendienstbereich wurde Ende 2008/Anfang 2009 eine Inspektionsstelle nach DIN EN ISO/IEC 17020 eingerichtet. Diese akkreditierte Inspektionsstelle dokumentiert auch für den Außenbereich (Milchkammerkontrollen, sonstige Vor-Ort-Audits und Milchsammelwagenüberprüfungen) den hohen Qualitätsanspruch des mpr und soll das Vertrauen gegenüber Auftraggebern stärken. Normgerecht wird, ohne Wenn und Aber, sichergestellt und nachgewiesen, dass die Beschäftigten der Inspektionsstelle keinerlei ideeller, finanzieller oder sonstiger Beeinflussung ausgesetzt sind, die ihr Urteil beeinträchtigen könnten. Sie sind nur ihrem fachlichen Urteil verpflichtet.

Systemaudit der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
Für die Aufgabe als beliehener Unternehmer bei der "Umsetzung der Milch-Güteverordnung in Bayern" erfolgt ein jährliches Audit durch das Institut für Ernährung und Markt der LfL. Das Gesamtergebnis des letzten Systemaudits bestätigt die einwandfreie Arbeit des mpr auch in diesem hoheitlichen Aufgabenbereich.

Systemaudit der Agrar-Markt-Austria (AMA)
Da im Labor des Milchprüfrings Milch von österreichischen Milchlieferanten nach der dortigen Milch-Quotenverordnung untersucht wird, findet nach österreichischem Recht ein jährliches Audit durch einen Vertreter der Agrar-Markt Austria (AMA), der österreichischen Überwachungsbehörde statt. Auch die Ergebnisse des Systemaudits durch die AMA bestätigen die korrekte Arbeit des mpr.

Audit des LGL im Auftrag des StMUV bezüglich der Betriebsbegehungen
Im Oktober 2008 wurde ein Audit durch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit durchgeführt. Es wurde folgendes festgestellt: “Unter Berücksichtigung der eingeleiteten Korrekturmaßnahmen lässt sich festhalten, dass der mpr [...] ein angemessenes QM-System in Anlehnung an die Grundsätze der DIN EN/ISO 17020 betreibt!“ Die Audits der LGL wurden eingestellt, da der mpr ein akkreditiertes Labor nach 17020 betreibt.

Interne Audits
Mit internen Audits überprüft der Milchprüfring Bayern e.V. sein eigenes QM-System, insbesondere inwieweit die betriebliche Praxis mit den Verfahrens- und Arbeitsanweisungen übereinstimmen. Abweichungen werden festgehalten und es wird beurteilt, inwieweit das QM-System angepasst werden muss. Interne Audits liefern der Geschäftsführung wichtige Informationen über die Wirksamkeit und die Leistungsfähigkeit des QM-Systems.

Ringproben
Ringproben sind Vergleichsprüfungen unter mehreren Laboratorien, die Prüfungen an möglichst gleichen Prüfobjekten ausführen und die Ergebnisse unter vorgegebenen Bedingungen bewerten. Im gesetzlich geregelten Bereich dienen sie als Mittel der Anerkennung oder Überwachung von Prüflaboratorien.

Management Review:
Das Management des Milchprüfring Bayern e.V. setzt bewusst Ziele für das Unternehmen. Es denkt mittel- und langfristig voraus, fördert und nutzt die Potenziale der Organisation und seiner Mitarbeiter und unterstützt den Managementprozess durch aktive Controllingmaßnahmen. Grundlage der Zielsetzungen sind die Werte und die allgemeine Ausrichtung des Milchprüfrings sowie die Qualitätspolitik. In Managementreviews wird zweimal im Jahr der Stand der Aufgabenerfüllung und der Umsetzung der formulierten Ziele überprüft, durch die Geschäftsführung bewertet und es werden - falls nötig - Abweichungen durch Korrekturmaßnahmen abgestellt. Das Managementreview folgt einer festgelegten Struktur, die dynamisch weiterentwickelt und angepasst wird.

PC Version
Mobile Version